Meine Lieblingsblogs

Ich lieeeeebe schöne Blogs, lese einige davon regelmäßig und empfehle gerne Dinge weiter, die mir gut gefallen. Denn wie heißt es so schön? Sharing is caring 😉 !!!

Hier findest du daher eine Auswahl meiner Lieblingsblogs rund um das Thema Gesundheit in all seinen Facetten.

 

YOGA & mehr:

Yoga boomt und das ist auch gut so. Inzwischen gibt es einige wunderbare Yogablogs, u.a. von sehr erfahrenen Yogalehrern und Yogaliebhabern. Hier meine Auswahl in alphabetischer Reihenfolge:

boostyourom logoBoost your Om von Milena: http://boostyourom.com/

„how to create magic every day“

Boost your Om ist relativ neu am Yogablog-Himmel. Seit Februar 2016 schreibt Milena mit Unterstützung von drei Co-Autorinnen sehr ehrlich, außerordentlich authentisch und sympathisch-verrückt rund um die Themen Yoga, Bewegung, Leichtigkeit, Tanz, Selbstliebe, Healing, natürliche Schönheit und True Mamas. Boost your Om beschreibt sich als bunte Plattform für Neudenker und spirituelle Menschen.

Milena selbst ist Ergotherapeutin und Yogalehrerin in Berlin. Uns verbindet unsere gemeinsame Heimatstadt Mainz und dadurch auch einige gemeinsame Bekannte. Sie selbst charakterisiert sich als bunt, wild und super sensibel und das spürt man in ihren Blogposts. Sie bringt gerne ihre Gefühle über Bewegung zum Ausdruck und lässt ihre Leser daran teilhaben. Das kann sie sehr gut, wie ich finde. Mutig, wild und frei …

 

Fuck Lucky Go Happy Logo
Fuck Lucky Go Happy
von Rebecca (& Franziska, die mittlerweile eigene Wege geht): http://www.fuckluckygohappy.de/

„for yoga lovers and spiritual souls“

So beschreibt Rebecca, Jivamukti Yogalehrerin aus Berlin, ihren wundervollen Blog. Fuck Lucky Go Happy gibt es seit Juli 2013 und er war einer der ersten Yogablogs, die ich gelesen habe.

Laut eigener Aussage ist Fuck Lucky Go Happy ein Blog für Spiritjunkies, Yogasüchtige und alle Menschen, die sich weiterentwickeln möchten, ohne dabei den Spaß an wesentlichen Dingen zu verlieren. Er gibt Denkanstöße und Inspirationen zu Themen rund um Yoga, Meditation, Style, Beauty, Food und Spiritualität.

Mit einer großen Portion Witz, Charme und Selbstironie schreiben Rebecca und ihr großes Team an Gastautoren undogmatisch-humorvoll und sprechen auch unangenehme Dinge offen an. Mit der sympathisch lockeren Sprache werden die Themen aus der „Eso-Hippie-Ecke“ geholt, Vorurteile abgebaut und alltagstauglich gemacht. Der Name ist Programm! So mag ich das …

 

Ju Yogi Logo JuYogi von Ju: http://juyogi.com/de/

„a blog for happy hearts and healthy souls“

JuYogi ist ein Yoga Blog aus Österreich, den ich erst kürzlich auf Empfehlung einer Freundin entdeckt habe. Mit gerade mal 23 Jahren bloggt die Grazerin Ju seit August 2014 vier mal wöchentlich in den Kategorien Yoga, Mind, Food, Reisen und Orte. Themen wie Nachhaltigkeit, Veganismus, Lebensfreude und Zufriedenheit finden auf ihrem liebevoll gestalteten Blog mindestens genauso viel Platz, wie der herabschauende Hund.

Seit Anfang des Jahres ist Ju Vinyasa Flow Yogalehrerin und unterrichtet in Graz. Neben ihrem Yoga- und Bloggerleben ist Ju außerdem freiberufliche Grafikdesignerin, was man ihrem wunderschön klar designten Blog durchaus ansieht.


Kaerlighed
von Madhavi: http://www.kaerlighed.de/

„yoga. meditation. food & spiritual lifestyle“

Madhavi ist schon ein „alter Hase“ im Yogablog-Business. Bereits seit 2011 schreibt die freie Autorin, Vollzeit-Bloggerin, Yogini und Mutter von zwei Kindern aus Berlin undogmatisch über den alltagstauglichen Umgang mit Yoga, Meditation und Ernährung.

Kaerlighed beschreibt sie als Lifestyle-Blog mit den Schwerpunkten Yoga, Meditation, Ernährung und Persönlichkeitsentwicklung. Es ist ihr Anliegen Spiritualität in den Alltag der Menschen zu bringen, ohne Dogmen, ohne Verzicht. Sie liebt den Spagat zwischen Spiritualität und Lifestyle, was sie meiner Ansicht nach auf ihrem liebevollen Blog perfekt zusammenbringt.

Madhavi praktiziert seit über 25 Jahren Yoga und man merkt einfach, dass sie unglaublich viel Erfahrung hat. Eine tolle Frau mit viel Weitsicht …

Lebensflow LogoLebensflow von Silke: http://lebensflow.de/

„Der Blog für Yoga und Lebensfreude“

In dieser Auflistung darf der Blog einer meiner lieben Yogalehrerinnen Silke natürlich nicht fehlen. Seit April 2015 schreibt die Projektmanagerin im Bildungsbereich, Autorin und Yogalehrerin mit Leidenschaft Beiträge in den Kategorien Yoga, Genuss, Inspiration und Portraits.

Silke unterrichtet Yoga im Vinyasa Flow Stil in Mainz und Wiesbaden, ist Thai Yoga Bodyworkerin und interessiert sich besonders für Yoga und seine Lebensphilosophie. Auf Lebensflow teilt sie ihre Gedanken, Erfahrungen und Lebensfreude auf ihre ruhige, geerdete und authentische Art und Weise.

 

Oh My Yogi LogoOh My Yogi von Betty: http://www.ohmyyogi.de/

„Do Yoga. Live free. Teach your style.“

Oh My Yogi ist ein sehr authentischer Blog für Yogalehrer und neugierige Yogis, den ich schon ziemlich lang und sehr gerne lese. Bereits seit März 2013 teilt Betty – Yogalehrerin, Bloggerin und Reiseleiterin – auf Oh My Yogi ihre Liebe zum Yoga sowie ihre Erfahrungen als Yogalehrerin und Selbstständige. Sie möchte angehenden Yogalehrern helfen, sich erfolgreich selbstständig zu machen, ohne dabei die Freude am Yoga zu verlieren.

Yoga entdeckte Betty schon mit 13 Jahren für sich. Seit ihrem 24. Lebensjahr arbeitet sie nun als selbstständige Yogalehrerin in Krefeld sowie Grevenbroich und leitet Yogareisen auf der ganzen Welt. Mit der Unterstützung von derzeit vier Co-Autorinnen schreibt Betty extrem ehrlich und authentisch und berichtet auch mal sehr persönlich von Selbstzweifeln und Rückschlägen. Beim Lesen ihrer Artikel finde ich mich oft wieder und hatte bereits die ein oder andere Gänsehaut …

 

The Yoga Affair Logo

The Yoga Affair von Valerie & Elvira: http://www.theyogaaffair.com/

„Dream. Believe. Do. Repeat.“

Unter dem Motto „Mache deine Träume wahr und gehe deinen Weg“ bloggen die Freundinnen und Seelenverwandten Valerie und Elvira seit März 2016 über Yoga, Spiritualität, Reisen und Lifestyle.

Valerie wohnt in Berlin, praktiziert seit vielen Jahren Yoga und unterrichtet auch selbst. Neben Yoga schlägt ihr Herz für Mode und Design. Elvira lebt und arbeitet mittlerweile in Zürich. Ihre Liebe zum Schreiben und Philosophieren lebt sie nun auf The Yoga Affair aus. In ihrem Leben dreht sich alles um das Thema Gesundheit: Neben ihrer Yogalehrertätigkeit entwickelt sie in ihrem Daily-Job nachhaltige Strategien für unsere Gesundheitssysteme.

Auf ihrem schönen Blog The Yoga Affair schreiben die Freundinnen über alles, was passionierte Yoginis lieben.

 

GANZHEITLICHE GESUNDHEIT:

Persönlich bin ich überzeugt von dem untrennbaren Zusammenhang zwischen Körper, Seele und Geist. Ich glaube, dass es nicht ausreicht, z.B. nur seinen Körper zu trainieren oder ausgewogen zu essen, um gesund zu sein. Vielmehr gehören aus meiner Sicht die Themen rund um Bewegung, Ernährung, Psychologie, Entspannung usw. unzertrennlich zusammen. Folgende Blogs rund um das Thema ganzheitliche Gesundheit lese ich besonders gerne (in alphabetischer Reihenfolge):

eat train love logoEAT TRAIN LOVE von Kristin: http://www.eattrainlove.de/

„Sei die beste Version von DIR!“

Dieser Satz ist nicht nur Kristins Lebensmotto, sondern gleichzeitig die Botschaft ihres Blogs EAT TRAIN LOVE. Bereits seit Februar 2012 schreibt Kristin aus der Nähe von Braunschweig von ihrem persönlichen Weg zu einem ganzheitlich gesunden Leben. Es geht dabei um Clean Eating, gesundes Kochen, effektives Fitnesstraining, HIIT, Laufen, Yoga, Motivation und Persönlichkeitsentwicklung.

Nach ihrem MBA-Abschluss krempelte Kristin nach und nach ihr gesamtes Leben um und machte sich auf ihre Selbstfindungsreise. Heute ist sie Bloggerin, Buchautorin, Power Yogalehrerin und bietet Coachings und Workshops an. Auf EAT TRAIN LOVE findet man ihre persönlichen Clean Eating Tipps, leckere Rezepte, Superfood-Empfehlungen, Workout-Videos, Mitmach-Challenges, Motivationstipps und Beiträge über Kristins eigene Selbstfindungsreise.

 

Glücksplanet LogoGlücksplanet von Silja: http://gluecksplanet.com/

Glücksplanet ist ein Blog voller Inspirationen für ein glückliches und gesundes Leben und einer meiner absoluten Lieblingsblogs, der dazu auch noch in meinen Lieblingsfarben gestaltet ist. Ein Ort, wo Yoga und Psychologie, gutes und gesundes Essen, Coachingideen und Meditation Platz finden. Wo es um all das geht, was dabei helfen kann gesünder, glücklicher und entspannter zu werden.

Seit November 2012 schreibt die unglaublich sympathische Silja, Wirtschaftspsychologin, Managementtrainerin, Coach, Yogalehrerin und Mutter von drei Söhnen aus Duisburg über ihre Lieblingsthemen Psychologie, Yoga, Ernährung und Coaching auf ihrem Blog Glücksplanet. Man merkt ihren Beiträgen an, dass sie unglaublich viel Know-how sowie Erfahrung hat und das liebt, was sie tut. Seit über zehn Jahren begleitet sie nun schon Menschen innerhalb ihrer Seminare bzw. Coachings und lebt einen bunten Mix aus Familie und Beruf. Diese inspirierende Frau würde ich gerne mal persönlich kennenlernen …

 

In Good Health Logo
In Good Health
von Janna: http://www.in-good-health.com/blog/

„einfach gesund leben“

In Good Health war einer der ersten Gesundheitsblogs, die ich gelesen habe. Seit Februar 2015 bloggt Janna, ganzheitlich praktizierende Ärztin mit Weiterbildung in Ayurvedischer Medizin, Ernährungs- und Gesundheitscoach und Yogalehrerin, in den Kategorien Healthy Life, Healthy Food, Healthy Body und Healthy Mind.

Seit Beginn ihres Medizinstudiums beschäftigt sich Janna mit den vielschichtigen Konzepten der Gesundheitsprävention und Salutogenese, die ihrer Ansicht nach in der klassischen Schulmedizin häufig zu kurz kommen. Auf In Good Health schreibt sie über ganzheitliche Gesundheit, die neuesten medizinischen Trends, Yoga, Ernährung und Ayurveda. Auf ihrem Blog findet man Info-Artikel, Rezepte, Empfehlungen und interessante Interviews mit den unterschiedlichsten Experten aus dem Gesundheitsbereich. Durch ihren medizinischen Background und der Kombination mit Yoga und Ayurveda ist ihr Blog für mich einmalig. Seit kurzem bietet Janna auch einen tollen Podcast an. Reinhören lohnt sich …

 

projekt gesund leben logo

Projekt: Gesund leben von Hannah: http://www.projekt-gesund-leben.de/

„Clean Eating. Fitness. Entspannung“

Ein wunderbarer Blog über die drei Säulen eines ganzheitlich gesunden Lebens: Ernährung, Bewegung und Entspannung. Seit Oktober 2013 schreibt die Hamburgerin Hannah sehr authentisch und bodenständig über ihre Herzensthemen Clean Eating, Fitness und Entspannung bzw. Stressbewältigung.

Hannah ist selbstständige Gesundheitswissenschaftlerin, mittlerweile auch ausgebildete Yogalehrerin, Stressmanagement-Trainerin und Ernährungsberaterin. Das Schreiben ist nicht mehr nur ihr Hobby, sondern auch ihr Beruf: Neben ihrem sehr erfolgreichen Blog schreibt sie gerade an ihrem fünften Buch. Clean Eating ist Hannahs absolutes Steckenpferd. Sie entwickelt Rezepte für verschiedene Unternehmen und gibt Workshops zum Thema Clean Eating. Wirklich beeindruckend, was die 28 jährige bereits alles auf die Beine gestellt hat …

 

GESUNDES ESSEN:

Es gibt unzählige tolle Foodblogs am nationalen und internationalen Bloggerhimmel. Auch wenn ich nach wie vor gerne in schönen Kochbüchern blättere, um Inspirationen zu sammeln, probiere ich zunehmend gesunde Rezepte aus, die ich in Foodblogs finde. Hier findest du eine kleine Auswahl meiner liebsten Blogs rund um das Thema gesundes Essen in alphabetischer Reihenfolge:

Carrots for Claire LogoCarrots for Claire von Veronika: http://www.carrotsforclaire.com/

„Gesund kochen ist Liebe“

Ein Wohlfühl-Blog mit Inspirationen für große und kleine Gaumen. So beschreibt die sympathische Veronika ihren wunderhübschen Foodblog. Seit Dezember 2013 bloggt Veronika auf Carrots for Claire über eine gesunde Alltagsküche, wie man Erwachsenen und Kindern Gemüse schmackhaft machen kann und zeigt, wie man schnell, einfach und unkompliziert kochen und dabei das Maximum an Geschmack und Gesundheit rausholen kann.

Veronika ist Anfang 30, wohnt in Niedersachsen und ist Mutter ihrer vierjährigen Tochter Claire. Claires anfängliche Unverträglichkeiten haben sie dazu gebracht, sich stärker mit Lebensmitteln und ihren Nährstoffen auseinanderzusetzen und die „Familienernährung“ umzustellen. Seither teilt die Montessori-Pädagogin und -Lehrerin ihre gesunden Rezepte für jeden Tag auf ihrem wunderschön gestalteten Blog. Schlicht, dezent und übersichtlich. So mag ich das! Für ihre super leckere „Best of Lasagne“ hat Veronika sogar den Food Blog Award 2014 „bestes Rezept“ gewonnen.

 

Chestnut & Sage LogoChestnut & Sage von Julia: http://www.chestnutandsage.de/

Chestnut & Sage habe ich erst vor kurzem entdeckt. Im Winter 2011 hat Julia ihren wunderschön designten Blog gegründet, der seither als virtueller Esstisch dient, an dem sie über vegetarisches Essen schreibt und ein bis zweimal pro Woche ihre leckeren Rezepte postet.

Julia ist neben ihrem Blogger-Business eigentlich technische Redakteurin und wohnt in Bayerisch-Schwaben. Ihrer Kreativität lässt sie in der Küche freien Lauf und diese teilt sie auch durch ihre schönen Food-Bilder. Ich mag ihren Schreibstil außerdem sehr. Kurz und knackig auf den Punkt gebracht und mit viel Witz. Reinschauen lohnt sich …


Deliciously Ella
von Ella: http://deliciouslyella.com/

Deliciously Ella ist ein international extrem erfolgreicher Foodblog aus London. Seit 2012 teilt Ella ihre köstlichen veganen und glutenfreien Rezepte. Auslöser war die Diagnose einer seltenen Nervenkrankheit (PoTS: Postural Tachycardia Syndrome), die sie dazu brachte, ihre Ernährung komplett umzustellen. Es geht bei Ella nicht darum, sich komplett zu kasteien, sondern den Körper mit vollwertigen und dazu überaus leckeren Essen zu versorgen.

Mittlerweile wird sie als „Queen der gesunden Ernährung Englands“ bezeichnet und ihren Blog lesen monatlich über zwei Millionen Menschen auf der ganzen Welt. Deliciously Ella ist heute weit mehr als ein Foodblog. Ihre Kochbücher sind internationale Bestseller, in London eröffnet sie gerade ihr zweites Deli und ihre Energy Balls werden mittlerweile professionell verkauft.


Eat this LogoEat this!
von Nadine & Jörg: https://www.eat-this.org/

Auf eat this! zeigen Nadine und Jörg seit April 2011, dass vegane Küche nicht nur kreativ, sondern auch super einfach und extrem lecker sein kann. Sie bezeichnen sich selbst als Anfang-30er-Food-Nerds, leben seit über zehn Jahren vegan und kreieren ihre eigenen Rezepte – sowohl für ihren schönen schlichten Blog als auch für ihre Kochbücher, Magazine und andere Publikationen.

Nadine und Jörg leben und arbeiten zusammen in Ulm und sind neben ihrem Bloggerleben als Grafikdesigner und Webworker tätig.

 

Flowers on my Plate LogoFlowers on my Plate von Dani & Michael: https://flowersonmyplate.de/

„genießen & entdecken“

Dani & Michael von Flowers on my Plate sind ein echtes Dreamteam. Seit 2010 teilt das Paar ihre gemeinsame Leidenschaft für natürliches, gutes und saisonales Essen auf ihrem wunderbar schlichten Blog. Während Dani kocht, backt, fotografiert und schreibt, kümmert sich ihr Mann Michael um die Technik.

Ihre Gerichte sind frisch, bunt und gesund. Oberste Priorität hat dabei natürlich der Geschmack. Auf ihrem Blog findet man hauptsächlich vegetarische Rezepte, einige vegane und ab und zu auch mal etwas mit Fisch. Dani und Michael legen viel Wert auf Herkunft und Qualität der Lebensmittel. Es kommt nur auf den Tisch, was saisonal, regional und am besten auch noch bio ist. Lass dich von den beiden mitnehmen – sowohl in ihren Alltag als auch auf ihre Reisen.

Logo HeavenLynn HealthyHeavenLynn Healthy von Lynn: http://de.heavenlynnhealthy.com/

Den gesunden Ernährungsblog von Lynn habe ich kürzlich erst per Zufall entdeckt. Seit Februar 2015 teilt Lynn ihre Leidenschaft für leckeres und gesundes Essen. Fast all ihre Rezepte verzichten auf Fleisch, Milchprodukte, Gluten und raffinierten Zucker.

Die Motivation für ihren Blog entstand vor einigen Jahren durch ihre Bluthochdruck-Diagnose. Der 26-Jährigen war klar, dass sie nicht ihr Leben lang Tabletten schlucken wollte und so beschäftigte sie sich zunehmend mit gesunder Ernährung und versuchte ihren Blutdruck auf natürliche Weise zu senken. Lynn lebt zwar nicht vegan, aber ein Großteil ihrer Ernährung besteht aus rein pflanzlichen Lebensmitteln. Auf dem Blog findet man daher nicht ausschließlich vegane Gerichte, aber größtenteils immer mit einer rein pflanzlichen Option.

Lynn wohnt und studiert zur Zeit in Lüneburg im Master BWL und macht passend zum Blog nebenbei eine Ausbildung zur ganzheitlichen Ernährungsberaterin. Sie ist aber kein Verfechter des erhobenen Zeigefingers und findet, dass nicht alles zu verbissen gesehen werden sollte. Genau mein Ding also …

 

Krautkopf Logo

Krautkopf von Susann und Yannic: http://www.kraut-kopf.de/

„vegetarisch kochen und genießen“

Krautkopf ist mittlerweile ein echter Star am deutschen Foodblog-Himmel. Seit Juni 2013 teilen Susann und Yannic, beides Fotografen aus Berlin, ihre wunderbaren Rezepte auf ihrem Blog und präsentieren diese mit vielen schönen Bildern.

Die beiden lieben es gemeinsam zu kochen und zu genießen, ernähren sich seit vielen Jahren vegetarisch und möchten auf ihrem Blog teilen, was täglich in ihren Töpfen brodelt und auf den Tellern landet. Einfache und ausgewogene Gerichte für jeden Tag. Abwechslungsreiche Rezepte mit saisonalen Zutaten und Einflüssen aus der ganzen Welt. Ihre Philosophie ist, dass Essen nicht nur sättigen, sondern vor allem guttun und glücklich machen soll. Da dies von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist, sind ihre Rezeptideen nach Belieben anpassbar.

 

My New Roots LouisaMy New Roots von Sarah: https://www.mynewroots.org/

My New Roots ist ein toller und sehr erfolgreicher internationaler Foodblog von der sympathischen und inspirierenden Sarah Britton. Die Mitte 30-jährige Kanadierin, die seit einigen Jahren schon in Dänemark lebt, bloggt bereits seit Oktober 2007 auf My New Roots und teilt dort ihre leicht nachzukochenden, vegetarischen Rezepte. Sie verzichtet so gut es geht auf industriell verarbeitete Lebensmittel, vor allem auf Zucker, Milchprodukte und Fleisch.

Sarah ist ursprünglich Fotografin und Designerin und hat vor einigen Jahren eine Ausbildung zur Beraterin für ganzheitliche Ernährung gemacht. Sie teilt auf ihrem Blog daher auch ihr Wissen über die Wirkung einzelner Zutaten. Ihr Ansatz ist ganzheitlich und nachhaltig. Sarahs Vollwertgerichte sättigen sowohl Körper als auch Seele gleichermaßen. Ihr Blog und mittlerweile auch ihr Kochbuch sind international sehr erfolgreich. Sehr verdient, wie ich finde …