WG-Suppe
GESUND ESSEN

Perfekt gegen den Winterblues: Fruchtige Karotten-Mango Suppe

8. Januar 2017 – von

Draußen ist es eiskalt und ich muss zugeben, dass mir die kalten, nassen, grauen und verdammt kurzen Tage gerade etwas zu schaffen machen.

Um nicht einem Winterblues zu verfallen, hilft bei mir neben Yoga vor allem gesundes und warmes Essen.

Da Winterzeit Suppenzeit ist, gab es heute nach der Yogastunde mal wieder ein gesundes Süppchen. Nicht irgendein Süppchen, sondern meine persönliche Nostalgie-Suppe: Die WG-Suppe meiner Freundin Carolin und mir. In unserer Wohngemeinschaft köchelte diese super einfache und fruchtige Suppe des Öfteren im Topf.

Auch wenn die Suppe einfacher kaum sein könnte, möchte ich hier unser WG-Suppen Rezept mit dir teilen, denn ich finde sie immer wieder großartig. Die Kombination aus Mango, Kokosmilch und Chili lässt sie außerdem wunderbar exotisch schmecken. Ein bisschen Urlaubsfeeling bei den Temperaturen da draußen gefällig? Dann probiere doch mal unser WG-Süppchen …

Rezept: Fruchtige Karotten-Mango Suppe (alias WG-Suppe)

Du brauchst – Zutaten:

Für ca. 4 – 6 Portionen:

  • 600 g Karotten
  • 30 g Ingwer
  • 2 Zwiebeln
  • 3 El Olivenöl
  • ca. 750 ml Gemüsebrühe
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 Mango
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Chilischote
  • 1 Zitrone oder Limette
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • ggf. Granatapfel zum Garnieren

Zutaten SuppeSo geht’s – Zubereitung:

  1. Karotten, Ingwer und Zwiebeln hacken und im Öl anbraten. Karotten und Ingwer aus dem Biomarkt schäle ich übrigens nicht. Einfach gut waschen reicht. Die meisten Vitamine befinden sich nämlich in der Schale …
  2. Gemüsebrühe hinzufügen und das Ganze köcheln lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Mango schälen und würfeln. Chili und Frühlingszwiebeln hacken.
  4. Nach ca. 10 Minuten: Kokosmilch, Mango und Chili hinzufügen. Den Inhalt des Kochtopfes mit einem Stabmixer pürieren.
  5. Die Frühlingszwiebeln hinzufügen und noch kurz weiter köcheln (je nach Vorliebe kannst du die Frühlingszwiebeln auch mit dem Rest pürieren).
  6. Den Saft der Zitrone bzw. Limette auspressen und hinzufügen.
  7. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  8. Ggf. mit Granatapfelkernen garniert servieren.

Zubereitungszeit:

Schneller geht’s kaum. Du brauchst nur ca. 20 Minuten.

 

Viel Spaß beim Nachkochen und Genießen! Welche Suppen helfen dir gegen den Winterblues?

Bleib gesund

Louisa

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

  • antworten ERes 12. Januar 2017 at 20:14

    Sehr, sehr lecker! Gehört in jedes Kochbuch, Dankeschön für das Rezept.
    Lieben Gruß!

  • Hinterlasse eine Antwort